Lernset mit 24 Fragen

Methodenlehre II (Prof. Voelkle, HU Berlin) 04: einfaktorielle Versuchspläne

Dieses Lernset basiert auf den Vorlesungsfolien von Prof. Dr. Manuel Voelkle aus der Lehrveranstaltung "Methodenlehre II" im Bachelor-Studiengang an der Humboldt-Universität zu Berlin. Für die Bereitstellung der Folien bedanken wir uns herzlich bei Prof. Voelkle, die inhaltliche Verantwortung liegt aber allein bei uns. Inhalte: abhängige und unabhängige Variablen, ANOVA, Varianzdekomposition, Quadratsummen, F-Verteilung, Modell I und II
Dein Wissensstand:
erstellt von memucho vor 2 Jahren
19x
Wissen testen
Lernen

Teste dein Wissen in diesem Lernset:

Übersicht über alle enthaltene Fragen

Dieses Lernset enthält 24 einzelne Fragen. Du kannst in der Übersicht auf eine Frage klicken, um alle Fragen durchzublättern. Um eine begrenzte Zahl an Fragen zu beantworten und eine Auswertung zu erhalten, nutze bitte die LERNEN- oder WISSEN TESTEN-Funktion oben.

Was wird beim F-Test geprüft?
Richtige Antwort:
  • Ob die systematische Variation zwischen Gruppen im Vergleich zur Variation innerhalb der Gruppen groß ist
  • Wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass die angetroffenen Mittelwertsunterschiede zufällig hätten zustande kommen können
249x ich: 0x
51%
Was gilt für die Quadratsummenzerlegung?
Richtige Antwort:
  • QS_total = QS_A + QSe
  • df_total = df_A + df_e
215x ich: 0x
55%
Varianzdekomposition: Wie kann man die systematische Varianz ermitteln?
Richtige Antwort: Abweichung des Gruppenmittels vom Gesamtmittel
180x ich: 0x
75%
Was sind Bestandteile der Varianzdekomposition?
Richtige Antwort:
  • Gesamtvarianz
  • Systematische Varianz
  • Fehlervarianz
179x ich: 0x
69%
Was bezeichnet µi in natürlichen Populationen?
Richtige Antwort: Den Mittelwert aller Populationsmitglieder
225x ich: 0x
53%
Was bezeichnet n in balancierten Versuchsplänen?
Richtige Antwort: Die Anzahl der Personen innerhalb einer Faktorstufe
156x ich: 0x
87%
Wie nennt man folgenden Versuchsplan?
Richtige Antwort: Balancierter Versuchsplan
157x ich: 0x
94%
Was versteht man unter systematischen Störvariablen?
Richtige Antwort: Einflüsse, die mit der unabhängigen Variablen systematisch variieren und sich auf die abhängige Variable auswirken
456x ich: 0x
73%
Was versteht man unter einer abhängigen Variable?
Richtige Antwort: Die Variable, die durch eine unabhängige Variable beeinflusst werden soll
424x ich: 0x
77%
Was sind Gegenstände der Psychologie?
Richtige Antwort:
  • beschreiben
  • erklären
  • vorhersagen
  • verändern
346x ich: 0x
45%
197x ich: 0x
58%
Modell II (Zufällige Effekte): Wie berechnet man die Größe der Varianzkomponente?
Richtige Antwort: Über die Erwartungswerte der mittleren Quadratsummen
186x ich: 0x
69%
Welche Annahmen hat das Modell II (Zufällige Effekte)?
Richtige Antwort:
  • Treatmenteffekte sind normalverteilt
  • Fehlereffekte sind normalverteilt
  • Treatmenteffekte und Fehlereffekte sind voneinander unabhängig
195x ich: 0x
51%
164x ich: 0x
71%
183x ich: 0x
71%
Modell I (Feste Effekte): Die Verletzung welcher Annahme(n) hat kaum einen Einfluss?
Richtige Antwort:
  • Heterogene Varianzen
  • Abweichungen von Normalität
246x ich: 0x
39%
Modell I (Feste Effekte): Was geschieht bei ungleich großen Stichproben UND heterogenen Varianzen?
Richtige Antwort:
  • F-Test ist zu liberal, wenn kleinere Varianz mit größerer Stichprobe gepaart ist
  • F-Test ist zu konservativ, wenn kleinere Varianz mit kleinerer Stichprobe gepaart ist
225x ich: 0x
54%
Was gilt im Modell I (Feste Effekte)?
Richtige Antwort: Die Verteilung des F-Bruchs ist bekannt
152x ich: 0x
76%
Welche Annahmen gibt es im Modell I: Feste Effekte?
Richtige Antwort:
  • Unabhängige Fehlerkomponenten
  • Homogene Fehlervarianzen
  • Normalverteilte Fehlerkomponenten
158x ich: 0x
72%
Was muss man bei ungleichen Stichproben in der Varianzanalyse beachten?
Richtige Antwort: Die Treatmentquadratsumme QS_A wird mit dem Stichprobenumfang gewichtet
236x ich: 0x
65%

Das könnte dich auch interessieren:

Hinzufügen   Lernset mit 24 Fragen

ANOVA: Einfaktorielle Versuchspläne

Dieser Fragesatz bietet einen guten Einstieg in die Varianzanalyse. Es werden auch Rechenbeispiele gegeben. Inhalte: abhängige und unabhängige Variablen, ANOVA, Varianzdekomposition, Quadratsummen, F-Verteilung, Modell I und II
Thema mit 341 Fragen

Methodenlehre HU Berlin (Bachelor Psychologie)

Die Vorlesungen Methodenlehre I und II von [Prof. Dr. Manuel Völkle](https://www.psychologie.hu-berlin.de/de/mitarbeiter/1688290) bilden den Kern der Methodenausbildung im Bachelor-Studiengang an der Humboldt-Universität zu Berlin. Hier sind die Inhalte der Vorlesungsfolien aufbereitet zum Lernen. Für die Bereitstellung der Folien bedanken wir uns herzlich bei Prof. Völkle, die inhaltliche Verantwortung liegt aber allein bei uns.
Thema mit 732 Fragen

Psychologie (Studium)

Psychologie (aus dem Griechischen, wörtlich: Seelenkunde) ist eine empirische Wissenschaft. Sie beschreibt und erklärt das Erleben und Verhalten des Menschen, seine Entwicklung im Laufe des Lebens und alle dafür maßgeblichen inneren und äußeren Ursachen und Bedingungen.
Hinzufügen   Lernset mit 23 Fragen

Meere und Ozeane der Welt

Insgesamt sind 71 Prozent der Erdoberfläche von Meeren (den Ozeanen und deren Nebenmeeren) bedeckt. Sie konzentrieren sich auf der Wasserhemisphäre, deren Zentrum im riesigen Pazifik nahe Neuseeland liegt. Auf der gegenüberliegenden Landhemisphäre befinden sich nur der Atlantik, der Arktische Ozean und Teile des Südlichen Ozeans sowie des Indischen Ozeans.
Die Nordseite des Mount Everest vom Weg zum Basislager aus gesehen.
Hinzufügen   Lernset mit 9 Fragen

Die Seven Summits

Erkenne anhand ihrer Bilder die jeweils höchsten Berge der sieben Kontinente. Je nach Auffassung der Grenzen Europas und Australiens zum asiatischen Kontinent erfüllen unterschiedliche Berge diese Definition, so dass mindestens neun Gipfel in Frage kommen.
Alle Inhalte auf dieser Seite stehen, soweit nicht anders angegeben, unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 (CC-BY-4.0). Einzelne Elemente (aus anderen Quellen übernommene Fragen, Bilder, Videos, Textabschnitte etc.) können anderen Lizenzen unterliegen und sind entsprechend gekennzeichnet.