Lernset mit 60 Fragen

Abiturwissen: Deutsche Revolution 1848/1849

Friedrich Wilhelm IV. verkündet 1848 in den Straßen seiner Hauptstadt die Einheit der deutschen Nation.
Vorbereitung auf die Abiturprüfung im Fach Geschichte: Fragesatz zur Publikation "Revolution 1848" aus der Reihe Informationen zur politischen Bildung (Heft 265); URL: http://www.bpb.de/izpb/9840/revolution-von-1848
Dein Wissensstand:
erstellt von memucho vor 3 Jahren
1x
Wissen testen
Lernen

Teste dein Wissen in diesem Lernset:

Übersicht über alle enthaltene Fragen

Dieses Lernset enthält 60 einzelne Fragen. Du kannst in der Übersicht auf eine Frage klicken, um alle Fragen durchzublättern. Um eine begrenzte Zahl an Fragen zu beantworten und eine Auswertung zu erhalten, nutze bitte die LERNEN- oder WISSEN TESTEN-Funktion oben.

Leopold von Ranke
Was war der Grundgedanke der deutschen National- und Freiheitsbewegung im 19. Jahrhundert?
Richtige Antwort:
  • Die Errichtung eines national geeinten deutschen Rechtstaates mit freiheitlicher Verfassung.
  • Deutschland als Teil eines gesamteuropäischen Staatenbundes aus gleichberechtigten freiheitlichen Verfassungsstaaten.
128x ich: 0x
15%
Leopold von Ranke
Wie gestaltete England im 17. und 18. Jahrhundert den Übergang vom Absolutismus zur Demokratie?
Richtige Antwort:
  • Durch Abkehr vom Gottesgnadentum.
  • Restauration der Staatskirche veränderte das poltische Denken.
  • Dauerhafte Sicherung der Rechte des Parlaments in konstitutioneller Monarchie.
  • Bildung von Vorfromen von Parteien mit Streitkultur zur Konsensfindung.
93x ich: 0x
6%
Leopold von Ranke
Inwiefern waren die Vereinigten Staaten von Amerika Vorbild für etliche Staaten im alten Europa, die nach einem freiheitlichen Staatswesen strebten?
Richtige Antwort:
  • Durch die bundesstaatliche Verfassung der USA.
  • Durch erfolgreiche Handelspolitik.
  • Durch die Unabhängigkeitserklärung von 1776.
361x ich: 0x
5%
Leopold von Ranke
Warum galt Frankreich als Bezugspunkt für alle politischen Richtungen des 19. Jahrhunderts?
Richtige Antwort:
  • Auf Grund der Französischen Revolution und des demokratischen Gesellschaftsvertrages als Staatsgrundlage nach Rousseau.
  • Auf Grund von Nationalversammlung, Menschenrechtserklärung und konstitutioneller Verfassung.
  • Auf Grund der nationalen Selbstbestimmung des Volkes durch Nationalflagge und Hymne.
93x ich: 0x
18%
Leopold von Ranke
Welche vorrevolutionären Impulse gingen von Preußen aus?
Richtige Antwort:
  • Bauernbefreiung und Beseitigung der Ständeordnung.
  • Gewerbefreiheit.
  • Gleichberechtigung der Juden.
42x ich: 0x
35%
Leopold von Ranke
Was war der Leitgedanke des Wiener Kongresses 1814/15?
Richtige Antwort:
  • Die Schaffung eines europäischen Gleichgewichtes zur Wahrung des Friedens.
  • Entgegensteuerung hegemonialer Bestrebungen einzelner Staaten und Revolutionen.
196x ich: 0x
9%
Leopold von Ranke
Auf dem Wiener Kongress wurde der "Deutsche Bund" gegründet. Was traf auf diesen Staatenbund zu?
Richtige Antwort:
  • Es war ein föderatives Bündnis aus 41 souveränen Einzelstaaten.
  • Der Gesandtenkongress der "Bundesversammlung" war bis 1848 einziges gemeinsames Staatsorgan.
  • Die Könige von Großbritannien, der Niederlande und Dänemark gehörten dem Deutschen Bund ebenfalls an.
148x ich: 0x
11%
Leopold von Ranke
Was war der Zweck des Deutschen Bundes?
Richtige Antwort: Die Schaffung einer Pufferzone zwischen den Ost- und Westmächten in der Mitte Europas.
120x ich: 0x
25%
Leopold von Ranke
Welche Leitideen waren in der Bundesakte formuliert?
Richtige Antwort:
  • Schaffung eines Grundgesetzes für den Deutschen Bund mit weitreichenden Bundeskompetenzen.
  • Einführung von Verfassungen in den einzelnen Bundesstaaten.
  • Grundrechte für deutsche Staatsbürger.
121x ich: 0x
12%
Leopold von Ranke
Welche Rolle spielten Fürst von Metternich und Freiherr von Stein um 1815 in Europa?
Richtige Antwort:
  • Sie waren konzeptionelle Gegenspieler.
  • Fürst von Metternich hatte als österreichischer Staatskanzler entscheidenden Einfluss auf dem Wiener Kongress.
  • Freiherr von Stein als vormaliger preußischer Refomer spielte machtpolitisch eine untergeordnete Rolle.
110x ich: 0x
11%
Leopold von Ranke
Wie gelang es Metternich als Folge des Wiener Kongresses sein politisches System zu behaupten?
Richtige Antwort:
  • Die Großmächte der Habsburger in Östereich und Hohenzollern in Preußen führten den Deutschen Bund unter Ablehnung einer Verfassungspolitik.
  • Preußen ordnete sich Österreich unter.
  • Die anderen Staaten Europas profitierten vom österreichisch-preußischen Machtvakuum.
79x ich: 0x
7%
Leopold von Ranke
Wie leiteten die deutschen Einzelstaaten Bayern, Baden und Württemberg den "Frühkonstitutionalismus" ein und versuchten Metternichs System entgegenzuwirken?
Richtige Antwort:
  • Sie gaben sich in den Jahren 1818 und 1819 Verfassungen und Parlamente.
  • Studenten organisierten sich in "Burschenschaften" um auf die Zeile der Freiheitsbewegung aufmerksam zu machen.
  • Die Kontrolle der Exekutive und der Einfluss auf die Legislative blieb beim Oberhaupt des neuen Verfassungsstaates.
147x ich: 0x
8%
Leopold von Ranke
Wie unterdrückte Fürst von Metternich die politischen Gegenströmungen?
Richtige Antwort:
  • Durch Verbot der Burschenschaften und Einführung von Pressezensur.
  • Eindämmung der National- und Verfassungsbewegung unter Duldung von Polzeigewalt.
  • Wandlung des Charakters des Deutschen Bundes zum Instrument zur "Einhaltung der Ruhe".
76x ich: 0x
27%
Leopold von Ranke
Warum gelang es gerade Großbritannien im 19. Jahrhundert, die führende Rolle in der Europapolitik einzunehmen?
Richtige Antwort:
  • Auf Grund seiner Flotte und dem Ausbau des Reiches.
  • Auf Grund seiner wirtschaftlichen Überlegenheit.
47x ich: 0x
25%
Leopold von Ranke
Was bedeutete das in Großbritannien praktizierte Modell des "Peaceful Change"?
Richtige Antwort: Die stufenweise Modernisierung des Staates in Anpassung an die aktuellen demokratischen Strömungen.
36x ich: 0x
44%
Leopold von Ranke
113x ich: 0x
17%
Leopold von Ranke
Was war das "Hambacher Fest" 1832?
Richtige Antwort: Eine liberal-demokratische Großkundgebung der deutschen Freiheitsbewegung.
123x ich: 0x
70%
Leopold von Ranke
Wie reagierte Fürst von Metternich im Deutschen Bund auf das Hambacher Fest?
Richtige Antwort:
  • Er ließ Kundgebungsbestrebungen über die Bundesversammlung eindämmen.
  • Er veranlasste die Verfolgung und teilweise Verhaftung der Initiatoren.
393x ich: 0x
16%
Leopold von Ranke
Welche Ereignisse beeinflussten die deutschen National- und Freiheitsbewegung um 1830/31 entscheidend?
Richtige Antwort:
  • Die Julirevolution in Frankreich.
  • Die Unabhängigkeit Belgiens.
  • Der polnische Freiheitskampf.
75x ich: 0x
12%
Leopold von Ranke
Im Jahre 1840 begann die Phase des "Vormärz" bis zur Märzrevolution 1848. Wodurch war diese Phase international gekennzeichnet?
Richtige Antwort:
  • Orientkrise.
  • Schwindende Solidarität der Großmächte.
  • Beginn des Imperialismus.
217x ich: 0x
11%
Leopold von Ranke
Was waren die Befürchtungen der deutschen National- und Freiheitsbewegung im Vormärz angesichts der internationalen Entwicklungen?
Richtige Antwort:
  • Deutschland würde nie Kolonial- und Seemacht werden.
  • Deutschland könne seine wirtschaftlichen und sozialen Probleme nicht lösen.
  • Deutschland wäre nur in einem starken Nationalstaat noch hinreichend geschützt.
100x ich: 0x
14%
Leopold von Ranke
Welche Rolle spielte Preußen innenpolitisch in der Phase des Vormärz?
Richtige Antwort:
  • Es begann Verfassungsexperimente.
  • Es stellte die politische Einigkeit von Preußen und Österreich in Frage.
  • Es verringerte den Einfluss Österreichs auf den Deutschen Bund.
78x ich: 0x
10%
Leopold von Ranke
Warum wurde im Vormärz die Tragweite der Umgestaltung Europas durch die deutschen Nationalbestrebungen oft unterschätzt?
Richtige Antwort:
  • Die Umkehr der mitteleuropäischen Machtverhältnisse gefährdete das Kräftegleichgewicht.
  • Elementare Umstrukturierungen waren gewaltlos nahezu undenkbar.
  • Fehlende Sprachgrenzen und die Größe des Staates hätten ein deutsches Vormachtstreben stark begünstigt.
40x ich: 0x
15%
Leopold von Ranke
Warum bedurften auch die wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse im Deutschen Bund einer Neuregelung?
Richtige Antwort:
  • Auf Grund wachsender Arbeitslosigkeit in Handwerk und Landwirtschaft durch wachsenden Maschineneinsatz und Unwirtschaftlichkeit des Agrarsektors.
  • Wegen Emigration und Binnenwanderung in großer Zahl auf Grund von Armut in der Landwirtschaft.
30x ich: 0x
33%
Leopold von Ranke
Welche Neuerungen schufen in den 1840er Jahren wieder Zukunftsperspektiven?
Richtige Antwort:
  • Die hohe Nachfrage in der Eisen- und Kohleproduktion mit Beginn der Industrialisierung in Deutschland.
  • Die Einrichtung einer Großhandelszone mit dem "Deutschen Zollverein".
44x ich: 0x
43%
Leopold von Ranke
115x ich: 0x
36%
Leopold von Ranke
Wodurch entstand in Deutschland eine breite politische Öffentlichkeit?
Richtige Antwort:
  • Publizisten und Künstler bezogen in Ihren Werken Stellung.
  • Es entstanden neue Druck- und Kommunikationsverfahren.
94x ich: 0x
8%
Leopold von Ranke
Die Einheits- und Freiheitsbewegung in Deutschland war vor allem liberal und demokratisch geprägt. Warum?
Richtige Antwort:
  • Auf konservativer Seite gab es keine Mobilisierungsbestrebungen bzw. Entfaltungsmöglichkeiten.
  • Sozialisten wurden verfolgt.
  • Einigkeit und Recht und Freiheit sind demokratische Grundwerte.
128x ich: 0x
6%
Leopold von Ranke
Welche Aussage trifft auf die Ziele der deutschen National- und Freiheitsbewegung zu?
Richtige Antwort:
  • Die Liberalen strebten eine konstitutionelle Monarchie an.
  • Die Demokraten forderten eine parlamentarische Republik.
  • Liberale und Demokraten wurden von bekannten Persönlichkeiten getragen.
86x ich: 0x
16%
Leopold von Ranke
Im Februar 1948 fand in Frankreich die "Februarrevolution" statt. Was resultierte daraus?
Richtige Antwort:
  • Die Ausrufung der zweiten Republik.
  • Reformen wie die Einführung des allgemeinen Wahlrechts und das Auffangen von Arbeitslosen.
  • Eine Aufbruchstimmung auch in anderen europäischen Staaten.
124x ich: 0x
16%
Leopold von Ranke
Wo fand die "Märzrevolution" vorwiegend statt?
Richtige Antwort: In städtischen Metropolen quer durch Europa.
125x ich: 0x
47%
Leopold von Ranke
Wie war die allgemeine Stimmung während der Phase der Märzrevolution?
Richtige Antwort:
  • Die Menschen glaubten an eine Zeit der Freiheit und des Friedens.
  • Die Menschen waren glücklich über den politischen Umschwung.
97x ich: 0x
19%
Leopold von Ranke
Wie entwickelte sich die Bewegung der Märzrevolution?
Richtige Antwort:
  • Sie breitete sich flächendeckend im Deutschen Bund aus.
  • Neue Kommunikationswege unterstützten die rasche Ausweitung.
  • Eine breite Öffentlichkeit wurde zunehmend politisiert.
106x ich: 0x
26%
Leopold von Ranke
Inwiefern waren die Vorgänge im Großherzogtum Baden bezeichnend für die andere deutsche Mittel- und Kleinstaaten?
Richtige Antwort:
  • In Mannheim fand die erste Volksversammlung statt.
  • Alle Bevölkerungsschichten gerieten in Bewegung.
27x ich: 0x
14%
Leopold von Ranke
Welchen Nebeneffekt hatten die Volksversammlungen?
Richtige Antwort: Auch Kleinbürger und Arbeiter fanden Anschluss an die National- und Freiheitsbewegung.
20x ich: 0x
65%
Leopold von Ranke
Aus welchen Bevölkerungsteilen setzten sich die Liberalen vorwiegend zusammen?
Richtige Antwort: Aus Beamten, Bildungsbürgern, Ökonomen und Freiberuflern.
72x ich: 0x
66%
Leopold von Ranke
Wie lauteten die "Märzforderungen" der Liberalen in Zusammenarbeit mit den Demokraten?
Richtige Antwort:
  • Volksbewaffnung und Schwurgerichte.
  • Pressefreiheit und ein deutsches Nationalparlament.
385x ich: 0x
25%
Leopold von Ranke
32x ich: 0x
18%
Leopold von Ranke
Welche Folgen hatte das Einlenken von Großherzog Leopold von Baden durch seine Zustimmung zu den Märzforderungen?
Richtige Antwort:
  • Den Einsatz einer konstitutionellen Regierung mit voller poltischer Verantwortung.
  • Andere Mittel- und Kleinstaaten folgten Leopolds Beispiel.
48x ich: 0x
20%
Leopold von Ranke
Welche Position vertraten die Liberalen 1848 im Hinblick auf die Umgestaltung des Deutschen Bundes?
Richtige Antwort:
  • Errichtung einer konstitutionellen Monarchie.
  • Wahlrecht für Besitzbürgertum.
  • Berufung auf Bundesakte und Zusammenarbeit mit den Fürsten.
185x ich: 0x
9%
Leopold von Ranke
Welche Position vertraten die Demokraten 1848 im Hinblick auf die Umgestaltung des Deutschen Bundes?
Richtige Antwort:
  • Errichtung einer parlamentarischen Republik.
  • Gleiches Wahlrecht für alle.
  • Klarer Bruch mit der Vergangenheit.
149x ich: 0x
16%
Leopold von Ranke
38x ich: 0x
13%
Leopold von Ranke
Wie war Österreich im Jahre 1848 strukturiert?
Richtige Antwort: Es war ein Vielvölkerstaat.
36x ich: 0x
41%
Leopold von Ranke
Am 3. März 1848 erreichte die Revolution Österreich in dem für alle Länder Österreichs kostitutionelle Regierungen gefordert wurden - mit welchen Folgen?
Richtige Antwort:
  • In Wien brach ein Aufstand aus, als gewalttätige Demonstranten auf übertrieben harte Reaktionen der Soldaten trafen.
  • Die Aufstandsbewegung wurde vor allem durch Arbeiter, Handwerker und Studenten getragen.
  • Metternich flüchtete aufsehenerregend, der Druck auf die Staatskonferenz stieg bis zur Zusicherug einer kostitutionellen Regierung zur Beendigung der Unruhen.
  • Die Wiener Nationalgarde wurde aufgestellt.
82x ich: 0x
10%
Leopold von Ranke
Welche Aussage trifft auf die Revolutionsentwickung in Preußen zu?
Richtige Antwort:
  • Das Land war geprägt von Gegensätzen zwischen dem Leben in Stadt und auf dem Land und dem Leben in Ost und West.
  • Die Revolutionsbewegung bündelte sich in Berlin wo die Interessen der einzelnen Bevölkerungsteile aufeinandertrafen.
  • In Preußen war es eine bürgerliche Protestbewegung mit Unterstützung der Arbeiter.
41x ich: 0x
14%
Leopold von Ranke
Welche Aufgabe hatte das "Vorparlament" aus Abgeordneten der Einzelstaaten?
Richtige Antwort:
  • Durchsetzung der Wahl einer Nationalversammlung.
  • Schaffung einer neuen deutschen Regierung.
113x ich: 0x
9%
Leopold von Ranke
Was trifft auf die Wahlen der deutschen Nationalversammlung zu?
Richtige Antwort:
  • Sie wurden unter Leitung der Einzelstaaten durchgeführt.
  • Es galt das allgemeine, gleiche Männerwahlrecht.
98x ich: 0x
19%
Leopold von Ranke
Wie setzte sich die Nationalversammlung zusammen?
Richtige Antwort: Aus der geistigen Elite Deutschlands wie Beamten, Bildungsbürgern, Ökonomen und Freiberuflern.
100x ich: 0x
44%
Leopold von Ranke
Wie setzte sich nach der Reichsverfassung der Frankfurter Nationalversammlung das Parlament, der Reichstag, zusammen?
Richtige Antwort:
  • Aus einem gewählten Volkshaus.
  • Aus einem Staatenhaus aus einzelstaatlichen Regierungs- und Parlamentsvertretern.
205x ich: 0x
6%
Leopold von Ranke
207x ich: 0x
60%
Leopold von Ranke
Wodurch entstand im Zuge der Nationalversammlung eine zunehmend politisierte Öffentlichkeit?
Richtige Antwort:
  • Es entstanden politische Interessengruppen und Lobbys.
  • Zeitungen mit politischen Inhalten waren überall verfügbar.
  • Es gab politische Inhalte in Lyrik, Liedern und Karikaturen.
  • Parlamentsdebatten wurden stenografiert und in der Presse abgedruckt.
91x ich: 0x
10%
Leopold von Ranke
Seit der Märzrevolution gab es Ansätze eines Fünfparteiensystems. Welche Gruppen gehörten dazu?
Richtige Antwort:
  • Demokraten und Liberale.
  • Koservative und Katholiken.
  • Arbeiter.
104x ich: 0x
31%
73x ich: 0x
31%

Das könnte dich auch interessieren:

The Frankfurt Parliament (http://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurter_Nationalversammlung) in [[Frankfurt am Main|Frankf...
Hinzufügen   Lernset mit 40 Fragen

Deutsche Revolution 1848/1849 - Grundwissen

Kannst du diese Fragen zu den wichtigsten Fakten rund um die Deutsche Revolution 1848/1849 beantworten?
Congress of Vienna
Hinzufügen   Lernset mit 10 Fragen

Wiener Kongress

Kannst du folgende Fragen zum Wiener Kongress richtig beantworten? Finde es heraus!
Leopold von Ranke
Thema mit 540 Fragen

Geschichte (Schule)

Geschichte sind diejenigen Aspekte der Vergangenheit, derer Menschen gedenken und die sie deuten.
Thema mit 357 Fragen

Abiturwissen Geschichte

Bereite dich mit memucho für die Abiturprüfung im Fach Geschichte vor!
Hinzufügen   Lernset mit 9 Fragen

Methodenlehre II (Prof. Voelkle, HU Berlin) 09: Teststärke

Dieses Lernset basiert auf den Vorlesungsfolien von Prof. Dr. Manuel Voelkle aus der Lehrveranstaltung "Methodenlehre II" im Bachelor-Studiengang an der Humboldt-Universität zu Berlin. Inhaltlich wird hier die Analyse von Häufigkeiten aufgegriffen (v.a. Chi-Quadrat-Methoden). Für die Bereitstellung der Folien bedanken wir uns herzlich bei Prof. Voelkle, die inhaltliche Verantwortung liegt aber allein bei uns. Inhalte: A priori und post hoc Power Analysen, Spezifität, Fehlerarten
Hinzufügen   Lernset mit 20 Fragen

Grundwissen Reformation

Kennst du dich bei den wichtigsten Daten zur Reformation in Deutschland aus?
Alle Inhalte auf dieser Seite stehen, soweit nicht anders angegeben, unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 (CC-BY-4.0). Einzelne Elemente (aus anderen Quellen übernommene Fragen, Bilder, Videos, Textabschnitte etc.) können anderen Lizenzen unterliegen und sind entsprechend gekennzeichnet.