Nach welchem Prinzip richtet sich das Bruttonationaleinkommen?

Erstellt von: memucho vor 3 Jahren
Diese Frage wurde zuletzt bearbeitet von: memucho vor 4 Tagen
Erstellt von:
Reputation:
1190467 Punkte
(Rang 1)
Frage erstellen
The São Paulo Stock Exchange (Bovespa).
Hinzufügen   Thema mit 6 Lernsets und 104 Fragen
Dein Wissensstand

Wirtschaft

Wirtschaft oder Ökonomie ist die Gesamtheit aller Einrichtungen und Handlungen, die der planvollen Befriedigung der Bedürfnisse dienen. Zu den wirtschaftlichen Einrichtungen gehören Unternehmen, private und öffentliche Haushalte.

Das könnte dich auch interessieren:

Illustrates a rightward shift in the demand curve
Hinzufügen   Lernset mit 23 Fragen

Wirtschaftspolitik

Wie gut ist dein Wissen über Instrumente und Konzepte der Wirtschaftspolitik?
Hinzufügen   Lernset mit 23 Fragen

Wirtschaftspolitik (Kopie von Brosowivo)

Wie gut ist dein Wissen über Instrumente und Konzepte der Wirtschaftspolitik?
Illustrates a rightward shift in the demand curve
Thema mit 25 Fragen

Wirtschaftspolitik

Unter der Wirtschaftspolitik versteht man die Gesamtheit der Maßnahmen, mit denen der Staat regelnd und gestaltend in die Wirtschaft eingreift. Wirtschaftspolitik legt die Regeln fest, innerhalb derer die weitgehend privat organisierte Wirtschaft sich mit all ihren verschiedenen Akteuren entfalten kann.
The São Paulo Stock Exchange (Bovespa).
Thema mit 104 Fragen

Wirtschaft

Wirtschaft oder Ökonomie ist die Gesamtheit aller Einrichtungen und Handlungen, die der planvollen Befriedigung der Bedürfnisse dienen. Zu den wirtschaftlichen Einrichtungen gehören Unternehmen, private und öffentliche Haushalte.
Hinzufügen   Lernset mit 26 Fragen

GFK I Nr. 7 - Mit der Verwendung verbundene Gefahren

aus dem Gemeinsamen Fragenkatalog der Länder (GFK) für die Sachkundeprüfung nach § 5 der Chemikalien-Verbotsverordnung. (Stand: 28. November 2014)
Hinzufügen   Lernset mit 27 Fragen

Methodenlehre II (Prof. Voelkle, HU Berlin) 06: Messwiederholung

Dieses Lernset basiert auf den Vorlesungsfolien von Prof. Dr. Manuel Voelkle aus der Lehrveranstaltung "Methodenlehre II" im Bachelor-Studiengang an der Humboldt-Universität zu Berlin. Für die Bereitstellung der Folien bedanken wir uns herzlich bei Prof. Voelkle, die inhaltliche Verantwortung liegt aber allein bei uns. Inhalte: Designs mit einem und mehreren Messwiederholungsfaktoren, Gruppierungsfaktoren, Quadratsummenzerlegung, F-Werte, Sequenzeffekte, Korrektur der Freiheitsgrade, Zirkularitätsannahme. Es werden auch Rechenbeispiele gegeben

Kommentare

Um zu kommentieren, musst du eingeloggt sein.
Alle Inhalte auf dieser Seite stehen, soweit nicht anders angegeben, unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 (CC-BY-4.0). Einzelne Elemente (aus anderen Quellen übernommene Fragen, Bilder, Videos, Textabschnitte etc.) können anderen Lizenzen unterliegen und sind entsprechend gekennzeichnet.