Erstellt von:
Reputation:
1304697 Punkte
(Rang 1)
Frage erstellen

Die statistische Versuchsplanung umfasst alle statistischen Verfahren, die vor Versuchsbeginn angewendet werden sollten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Statistische_Versuchsplanung

Hier klicken um Text zu bearbeiten
Statistische Versuchsplanung - Ursache Wirkung Beziehung
Einführung in die empirische Forschung
Lernset mit 11 Fragen
Dein Wissensstand
Grundlagenwissen Hypothesentesten
Lernset mit 10 Fragen
Dein Wissensstand
Skalenniveau
Messtheorie: Skalenniveaus
Lernset mit 16 Fragen
Dein Wissensstand
Versuchsplanung
Lernset mit 21 Fragen
Dein Wissensstand
Kodierungsarten
Lernset mit 11 Fragen
Dein Wissensstand
Teststärke
Lernset mit 9 Fragen
Dein Wissensstand

Dieses Video erklärt kurz den Prozess der statistischen Versuchsplanung

Was ist statistische Versuchsplanung?

Die statistische Versuchsplanung umfasst alle statistischen Verfahren, die vor Versuchsbeginn angewendet werden sollten: Hat man einmal eine Forschungsidee entwickelt, geht es nun darum, die Fragstellung und Hypothesen richtig zu formulieren und die Untersuchung korrekt zu planen. Hierbei muss eine Erhebungsmethode ausgewählt werden, die Population festgelegt und die Datenerhebungsstrategie ausgewählt werden. Hierfür ist Wissen im Testen von Hypothesen nötig. Zudem sollte man sich auch mit Konzepten der Teststärke und der Kodierung beschäftigen.

Da Versuche Ressourcen benötigen (Personal, Zeit, Geräte usw.), sieht sich der Versuchsverantwortliche in einem Zwiespalt zwischen einerseits der Genauigkeit und Zuverlässigkeit seiner erwarteten Ergebnisse und andererseits dem dazu notwendigen Aufwand.

Quelle Infografik: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:DOE_-_Ursache_Wirkung_Beziehung.svg

Wichtige Begriffe

Der Begriff „Versuch“ schließt neben materiellen Versuchen die Rechnersimulationen mit ein. Mit der statistischen Versuchsplanung wird mit möglichst wenigen Versuchen (Einzelexperimenten) der Wirkzusammenhang zwischen Einflussfaktoren (= unabhängige Variablen) und Zielgrößen (= abhängige Variable) möglichst genau ermittelt. Wichtiger Bestandteil der statistischen Versuchsplanung ist die Bestimmung des Versuchsumfanges in Abhängigkeit von Genauigkeitsvorgaben wie etwa der Risiken von statistischen Tests und der minimal interessierenden Mindestdifferenz vom Nullhypothesenwert.

Hier klicken um Text zu bearbeiten

Alle Inhalte

7 Lernsets zu diesem Thema   Lernsets ein-/ausblenden
82 Fragen zu diesem Thema   Fragen ein-/ausblenden
Hilfe
Verwerfen
Speichern

Lernen

82 Fragen im Wissensnetz.

82 Fragen direkt zugeordnet.

Wissensnetz

Übergeordnete Themen: 4 (Statistik für PsychologInnen, Psychologie (Studium), Mathematik und Naturwissenschaften (Studium), ...)

Alle Inhalte auf dieser Seite stehen, soweit nicht anders angegeben, unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 (CC-BY-4.0). Einzelne Elemente (aus anderen Quellen übernommene Fragen, Bilder, Videos, Textabschnitte etc.) können anderen Lizenzen unterliegen und sind entsprechend gekennzeichnet.